Neues Angebot erwartet

Verdi, Vivantes und Berliner Charité – Bewegung im Tarifstreit?

Im Tarifstreit zwischen Verdi, Vivantes und der Berliner Charité deuten sich Veränderungen. Die Verhandlungen wurden wieder aufgenommen und die Berliner Charité kündigte ein Angebot für Pflegekräfte, Ärzte und andere BErufsgruppen an
Tarifstreik-Verdi-Vivantes-Berliner-Charite_short-news
➤ Vivantes bot Montag 3-tägige Verhandlungsrunde an, trotz Warnung, während eines Streiks, nicht zu Verhandlungen bereit zu sein.
➤ Verdi fordert von Vivantes, sowie der Charité, einen Entlastungstarifvertrag und bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten.
➤ Für Pflegekräfte bei Vivantes-Tochtergesellschaften werden Löhne gefordert, die den Löhnen im öffentlichen Dienst entsprechen.
➤ Auch Vorstand der Charité gab bekannt, dass die Klinik den Streikenden ein neues Angebot machen werde.
➤ Bis auf Weiteres wird der Streik aber unverändert fortgesetzt.
➤ Der Gesellschafter beider Unternehmen, der Berliner Senat, sei nun gefordert, Maßnahmen, die in der Pflegepersonalregelung PPR 2.2 seit 2020 vorliegen, umzusetzen, um die Arbeitsbedingungen in den Krankenhäusern zu verbessern.
 

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Was sind die Shortnews

Als Pflegefachkraft hast du genug zu tun. Mit den Short-News bleibst du auf dem Laufenden und kannst im Dienstzimmer mitreden.
Schnelle Fakten kurz und knapp auf den Punkt. Das sind deine Short-News für Pflegekräfte und Arbeitnehmer im Gesundheitswesen. Wer mehr will, muss mehr lesen 🙂

Themen: Pflegefachthemen | Job & Gehalt | Gesundheitspolitik & Gesetze | Gesellschaft | Krankenhaus, Alten- & Pflegeheim

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, kannst du unsere Short-News auch auf Facebook oder im RSS-Feed abonnieren.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner